X

Zehntausend Stunden

Ein neues Buch!

Von Jahr zu Jahr verlagert sich meine Arbeit mehr ins Digitale. So spannend das ist – ein Buch ist und bleibt etwas besonderes! Darum freue ich mich sehr, das neueste Buch vorzustellen, an dem ich mitgewirkt habe.

„Münchens Bauten und Architektur im Wandel der Zeit“ – klingt substanziell und ist es auch. Auf über 200 Seiten (im Querformat – ich liebe es!) mit wunderschönen historischen und aktuellen Bildern stellt das Buch die wichtigsten Bauten Münchens vor, eingeordnet in die Geschichte der Stadt von der Steinzeit bis zur spektakulären Entwicklung der letzten Jahrzehnte.

Der Hauptautor Reinhard Bauer ist einer der kenntnisreichsten Experten für die Münchner Geschichte. Wer einmal das Glück hatte, eine seiner legendären Führungen mitzumachen, wird das bestätigen. Neben seinem Engagement als Politiker und seiner Arbeit als Archivar und Inhaber eines Antiquariats in der Schellingstraße hat schon über 20 Bücher zur Stadtgeschichte veröffentlicht. Für seine letzten drei großen Projekte im WIKOMmedia Verlag durfte ich die Unternehmensporträts erarbeiten.

Bei „Maxvorstadt im Wandel der Zeit“ ging es dabei unter anderem um die Sedlmayr Brauerei und Circus Krone, die Glyptothek, Galerien und Antiquariate. Für „Schwabing im Wandel der Zeit“ habe ich beispielsweise über das Café Rialto geschrieben (mittlerweile im Besitz von Rischart) und über das Wirtshaus zur Brez’n, aber auch über die Jost Hurler Gruppe („Schwabinger Tor“) und Präzisionsschmiede SONA BLW.

Nach den beiden Stadtteilbüchern ist „Münchens Bauten“ nun der Rundflug über das gesamte Stadtgebiet – und zugleich ein Tauchgang in seine ganze vielfältige Baugeschichte. Reinhard Bauer nennt es sein „schönstes Münchenbuch“. Gemeinsam mit meiner Kollegin, der Journalistin Céline Tognon-Hofer, stelle ich darin aktuelle Großprojekte wie das Highrise One (Werksviertel) und die Bavaria Towers vor, aber auch das Stadtbild prägende Bauten der 2000-er Jahre wie die BMW-Welt und das BMW-Museum.

Das Buch spiegelt die enorme Vielfalt der Baugeschichte, die unterschiedlichen kulturellen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Strömungen, die das Stadtbild geprägt haben. Wenn Sie wissen möchten, wie die weitreichenden Entscheidungen über die größten Bauprojekte fallen: Der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude hat nicht nur ein Grußwort geschrieben, sondern auch eine sehr lesenswerte und amüsante Betrachtung zu Architektur-Wettbewerben („Dem Weltgeist auf der Spur“).

Tiefgründige Beiträge kamen auch von Miryam Gümbel, Thomas Jacobi und Renate Kürzdörfer. Die teilweise sensationell schönen Fotos aus der Gegenwart Münchens stammen von Dorrit Wess und Sven Eichhorn, die auch schon für das Maxvorstadt- und das Schwabing-Buch mit ihren Kameras unterwegs waren.

„Auch wer München schon gut zu kennen glaubt, wird hier Neues entdecken!“, steht auf dem Klappentext von „Münchens Bauten und Architektur im Wandel der Zeit“. Zumindest für meine Person kann ich das bestätigen. Dieses Buch bietet lohnenswerte Lektüre für Alteingesessene genau wie für „Zugroaste“ wie mich – und für alle, die für die Nach-Corona-Zeit eine Reise nach München planen!

Und hier können Sie das Buch bestellen ?

Tags: